Close

Not a member yet? Register now and get started.

lock and key

Sign in to your account.

Account Login

Forgot your password?

ASF – Aufbauseminar für Fahrerlaubnisinhaber in der Probezeit

Jeder, der erstmalig einen Führerschein erwirbt (ausgenommen Klassen AM, L, T), bekommt diesen auf Probe erteilt. In der Regel dauert die Probezeit, wenn sich der Fahranfänger nichts zuschulden kommen lässt, dabei 2 Jahre. Sollte in dieser Zeit jedoch ein Verstoß von der Behörde registriert werden, so wird ein Aufbauseminar angeordnet.

Diese Anordnung der Behörde, an einem ASF teilzunehmen, ist mit einer Frist versehen, an die man sich halten muss. Sollte der Fahranfänger diesem Termin nicht nachkommen, so wird ihm der Führerschein entzogen.

Melden Sie sich daher, nach Erhalt einer solchen Anordnung, umgehend bei einer Fahrschule! Diese wird Ihnen dann Fahrschule und Beginn des nächsten Seminars bekannt geben.

Das Aufbauseminar für Fahranfänger wird nach den Richtlinien des DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V.) durchgeführt und hat folgende Regeln:

  • Teilnehmerzahl mindestens 6 und maximal 12
  • Dauer mindestens 2 Wochen bis maximal 4 Wochen
  • 4 Sitzungen á 135 Minuten in der Seminargruppe
  • höchstens 1 Sitzung pro Tag
  • zwischen der 1. und 2. Sitzung findet eine Fahrprobe von mind. 30 Minuten in einer Gruppe von 3 Seminarteilnehmern statt, diese wird mit einem Kraftfahrzeug der Fahrschule durchgeführt und entspricht der Klasse, mit dem der Fahranfänger auffällig geworden ist

Weitere wichtige Informationen:

  • die Teilnahme an allen Sitzungsteilen ist Pflicht!
  • es wird keine Prüfung durchgeführt
  • nach einem solchen Seminar verlängert sich die Probezeit um 2 Jahre

Sollten Sie eine Anordnung für die Teilnahme an einem solchen Seminar erhalten haben, so setzen Sie sich bitte mit der Zentralenvergabestelle der Kreisgruppe Barnim in Verbindung.

Diese erreichen Sie:

  • Telefon: 0160 14 98 4 60
  • http://www.seminare-barnim.de/