Close

Not a member yet? Register now and get started.

lock and key

Sign in to your account.

Account Login

Forgot your password?

Führerscheinklasse A

Die Führerscheinklasse A berechtigt zum Führen:

  • Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm3 oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und
  • dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von mehr als 15 kW.

Führerscheinklasse A

Mindestalter: 24 Jahre (bei Stufenweisem Zugang: 20 Jahre)

Theoretische Prüfung: 3 Monate vor Vollendung des 24. Lebensjahres möglich (ausgenommen des stufenweisen Zugangs)

Praktische Prüfung: 1 Monat vor Vollendung des 24. Lebensjahres möglich


Ausbildung:

Die Ausbildung erfolgt nach §4 und §5 der Fahrschüler-Ausbildungsordnung, mit dem Ziel Sie erfolgreich auf die Führerscheinprüfungen vorzubereiten.

Theoretische Ausbildung:

Ersterwerb:

  • 12 x Grundstoff á 90 Minuten
  • 4 x Klassenspezifischer Zusatzstoff á 90 Minuten

Erweiterung eines Führerscheins auf die Klasse A:

  • 6 x Grundstoff á 90 Minuten
  • 4 x Klassenspezifisch á 90 Minuten

Praktische Ausbildung bei direktem Zugang :

  • 5 Sonderfahrstunden á 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraße
  • 4 Sonderfahrstunden á 45 Minuten auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen
  • 3 Sonderfahrstunden á 45 Minuten bei Dämmerung oder Dunkelheit

Praktische Ausbildung bei Vorbesitz A1/A2 (unterhalb der Stufenausbildung) :

  • 3 Sonderfahrstunden á 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraße
  • 2 Sonderfahrstunden á 45 Minuten auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen
  • 1 Sonderfahrstunden á 45 Minuten bei Dämmerung oder Dunkelheit

Einschluss: Klassen AM, A1, A2


Stufenweiser Zugang zur Klasse A2 und A

Mit dem stufenweisen Zugang ist der Aufstieg in den Motorradklassen gemeint. Es besteht die Möglichkeit, wenn die Klasse A1 seit zwei Jahren im Besitz ist, durch eine praktische Fahrerlaubnisprüfung auf die Klasse A2 aufzusteigen. Das gleiche gilt bei zwei Jährigem Besitz der Klasse A2 auf die Klasse A.

Weitere Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Kundengespräch.